NWG

8. Tagung der DGA-Nachwuchsgruppe

Call for participation
27.-29-01-2017
Burg Rothenfels am Main
Call for Papers bis zum 15. Juli 2016

Seit das Entwicklungsmodell Japans und der sogenannten „Tigerstaaten“ in den 1980ern Tagesgespräch wurde, steht Asien im Rampenlicht der Weltöffentlichkeit und bildet den Nährboden für Theorien über eine Verschiebung des globalen Machtzentrums nach Asien. Der wachsende politische, ökonomische und kulturelle Einfluss von Nationen wie Indien und der VR China auf das Weltgeschehen ist ein Dauerthema in den Medien. Es ist die Rede von „MIST“-Ländern wie Indonesien und Südkorea, die die nächsten Hoffnungsträger für internationale Unternehmen bilden. Das „asiatische Jahrhundert“ scheint angebrochen zu sein. Gleichzeitig ist Asien Schauplatz vieler Krisenherde und Konflikte. Die nukleare Katastrophe in Fukushima, der Streit um die Inseln im Südchinesischen Meer oder der Militärputsch in Thailand zeugen von vielschichtigen Prozessen, die Asiens Potenzial als weiteres globales Machtzentrum hemmen. Vor diesem Hintergrund ist eine differenzierte und ausgewogene Forschung über diese Region sowie ihre Potenziale und Herausforderungen immer notwendiger. Es besteht Bedarf an Asienexperten mit Fach- und Regionalkompetenz, um diese vielschichtigen Prozesse zu entwirren und zu analysieren. Umso wichtiger ist es deshalb, auch den häufigen Austausch zwischen Asienwissenschaftlern, insbesondere zwischen NachwuchswissenschaftlerInnen, zu fördern und zu pflegen.
Vom 27. bis 29. Januar 2017 findet daher auf der Burg Rothenfels die 8. Tagung der Nachwuchsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Asienkunde (DGA) mit dem Schwerpunkt „Asien: Potenziale und Konflikte“ statt. Das Ziel der alle zwei Jahre stattfindenden Tagung ist es, NachwuchswissenschaftlerInnen der Asienforschung eine Plattform zu bieten, ihre derzeitigen Forschungsarbeiten („work in progress“) in Form einer Präsentation oder eines Posters vorzustellen und zu diskutieren.
Die Themenfelder können sich von Politik, Recht und Wirtschaft Asiens bis hin zu gesellschaftlichen und kulturellen Fragestellungen im asiatischen Raum erstrecken. Interessenten bitten wir, ein Abstract des gewünschten Beitrags bis zum 15. Juli 2016 online einzureichen unter:
http://asiennachwuchs.de/tagungen/2017/abstract
Für Übernachtung, Verpflegung und Shuttlebus-Service zur Burg wird ein Unkostenbeitrag erhoben, der bei ca. 150 EUR liegen wird. Mitglieder der Nachwuchsgruppe erhalten hierauf wie immer einen Rabatt. Kinderbetreuung kann wie bei früheren Tagungen bei Bedarf koordiniert werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.asiennachwuchs.de .
Wir freuen uns auf zahlreiche Beiträge!
Das Sprecherteam der Nachwuchsgruppe: Christina Maags, Franziska Plümmer, Robert Pauls und Raphael Susewind

0