Über die Nachwuchsgruppe

DGA-Nachwuchsgruppe „Asienforschung“

Was verbindet Naturtourismus am Vulkan Merapi mit der modernen chinesischen Gesetzessprache oder Japans Rolle in den Vereinten Nationen? Nichts? Im Gegenteil! Diese drei Beispiele sind nur ein Ausschnitt der vielfältigen Themen, mit denen sich die Mitglieder der Nachwuchsgruppe Asienforschung (NWG) beschäftigen.

Die NWG ist ein Arbeitskreis der Deutschen Gesellschaft für Asienkunde (DGA). Als Plattform für interdisziplinären Austausch des Nachwuchses der Asienforschung wurde sie 2015 von jungen Asienwissenschaftler*innen mit dem Ziel gegründet, den Nachwuchs in der Asienforschung über die Grenzen der eigenen Universitäten hinaus zu vernetzen. Inzwischen ist die NWG der größte Arbeitskreis innerhalb der DGA. Wir bieten ein Forum für Studierende, Promovierende und Habilitierende, aber auch für Graduierte und Berufstätige aus asien-, sozial- und geisteswissenschaftlichen Disziplinen. Unsere Mitglieder kommen v.a. aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen, und wir sind für alle Neuzugänge offen (Mitglied werden). Insbesondere der wissenschaftliche Nachwuchs profitiert von der neuen Schnuppermitgliedschaft der DGA sowie der Projektförderung durch das Small Grants Programme.

Wir haben uns zusammengetan, um uns über laufende Projekte, Abschlussarbeiten, Dissertationen und Habilitationen auszutauschen und gemeinsam weiterzubilden. Genauso wichtig ist es uns, ein Netzwerk persönlicher Kontakte zwischen Nachwuchswissenschaftler*innen herzustellen, damit wir uns auch über Auslandsaufenthalte, Sprachkurse, Fördermöglichkeiten etc. auf dem Laufenden halten.

Persönlich treffen können wir uns regelmäßig auf den Nachwuchstagungen und Workshops. Zwischen den Treffen läuft der Austausch über unseren Mitgliederverteiler und unsere Facebookgruppe, die allen Interessierten offen steht.